John Sperle: „Ich verspüre noch Luft nach oben“

„Die Tennisanlage hier des TC RW-Troisdorf e.V. und die Leistungen vieler junger deutscher Talente machen Spaß“, so Deutschlands Davis Cup Chef Michael Kohlmann, der am Turnier Montag den TVM Open einen Besuch abstattete. Nachdem er sich im Gespräch mit Veranstalter Marc Raffel über die Turnierlandschaft in Deutschland austauschte, analysierte er auch die vielfach guten Auftritte der deutschen Youngster.  Der erst 18-jährige Linkshänder John Sperle (Brauweiler) bestätigte dabei seine gute Form mit einem bemerkenswert couragierten Auftritt und 5:7 6:1 10:6 Erfolg gegen Tim Riedel (GER). „Trotz des Sieges heute verspüre ich noch Luft nach oben“, so ein selbstbewusster John Sperle. „Und morgen gehe ich zwar als Underdog in das Qualifinale, aber ich werde meinen Gegner ärgern.“ Auch Fleming Peters, Leopold Zima und Jonas Mayer werden mit Ihren Siegen und Auftritten Bundestrainer Michael Kohlmann durchaus überzeugt haben.

Italien – das neue Tennismekka wird in Troisdorf vertreten durch Mattia Belucci

„Der Junge hat mich sehr beeindruckt“, so Veranstalter Marc Raffel. Der 19-jährige Linkshänder Mattia Bellucci aus dem Land wo die Zitronen blühen und aus dem aktuell ein Talent nach dem anderen hervorgeht, überfuhr mit seinem druckvollen Powertennis den sich tapfer wehrenden Leon Hoeveler mit einem glatten 6:2 6:4 und zieht damit ebenfalls in die letzte Qualifikationsrunde ein. „Das Niveau der Spieler liegt sehr eng beieinander, aber Mattia traue ich hier einiges zu“, so Raffel. Am morgigen Dienstag startet die letzte Qualifikationsrunde ab 10 Uhr, die ersten Matche des Hauptfeldes folgen am Dienstag Nachmittag.