„Vor einigen Wochen waren wir noch völlig frustriert, doch nun erwarten wir eine Tenniswoche der Extraklasse“, so Veranstalter Marc Raffel. Die TVM Open werden in diesem Jahr in der neu geschaffenen, exklusiven DTB Pro Series ausgetragen. Auf der Anlage des TC RW-Troisdorf e.V. werden in der kommenden Woche ab dem 11.06.20 bis zum 14.06.20 u.a. auch die zwei Deutschen Davis Cup Spieler Maximilian Marterer und Cedrik-Marcel Stebe aufschlagen. Es werden täglich 100 Tickets an der Tageskasse zu Euro 20 verkauft! Im Folgenden stellen wir Euch die beiden Weltklassespieler in einem Kurzportrait schon einmal vor:

Maximilian Marterer
An das Jahr 2018 wird sich Maximilian Marterer, genannt „Maxi“ gerne zurück erinnern. Denn mit Rang 46 erreichte er vor gut zwei Jahren sein bisher höchstes ATP Einzel Ranking. Der heute 25jährige Linkshänder schaffte im Jahr 2017 erstmals den Sprung unter die Top 100 der Weltrangliste.
Bei den Australian Open 2018 gewann er zwei Runden und musste sich erst in Runde 3 dem US Boy Jenny Sandgren mit 7:5 3:6 5:7 6:7 in vier Sätzen nach großem Kampf geschlagen geben. Fünf Monate später kämpfte sich Maximilian Marterer bis in das Achtelfinale der French Open vor, das er jedoch trotz starker Vorstellung gegen den späteren Champion Rafael Nadal verlor.
Ein Jahr zuvor erreichte Maximilian Marterer sensationell das Halbfinale bei den BMW Open in München und wurde erstmals für das Deutsche Davis Cup Team nominiert. In seinen früheren Jahren als Tennisprofi gewann er elf Future Titel (u.a. in Kaarst) und sechs ATP Challenger Titel. Im Jahr 2013 erreichte der 1,91 m lange Nürnberger in Wimbledon das Halbfinale der Junioren-Konkurrenz. Maximilian Marterer trainiert im DTB Stützpunkt in Oberhaching unter Davis Cup Teamchef Michael Kohlmann. Bisher hat der 84 kg schwere Linkshänder knapp 1,5 Millionen US Dollar auf der ATP tour verdient.

Cedrik-Marcel STEBE (GER), Viertelfinaltag, Tennis Challenger Hamburg 2019, ATP Challenger Tour, Hamburg, 25.10.2019, Foto: Claudio Gärtner

Cedrik-Marcel Stebe
Im Alter von drei Jahren begann Cedrik-Marcel Stebe mit dem Tennissport und spielte im Jahr 2006 im Alter von 16 Jahren sein erstes internationales Jugendturnier. Zwei Jahre später erreichte er bereits bei den US Open in New York das Junioren Viertelfinale im Einzel, mit Doppelpartner Nikolaus Moser gewann er sogar den Doppeltitel. Mit dem Halbfinale beim prestigeträchtigen Orange Bowl Turnier – den inoffiziellen Junioren Weltmeisterschaften – im Jahr 2008 rangierte er schließlich auf Platz 5 der Junioren Weltrangliste. Nach vielen Future Turnieren im Jahr 2010 spielte sich der heute 30-jährige Linkshänder über die ATP Challenger tour langsam ins Tennis Rampenlicht. Im Jahr 2011 schaffte Marcel mit tollen Leistungen die Qualifikation für das Hauptfeld in Wimbledon um in Runde 1 der Hauptrunde keinem Geringeren als Grigor Dimitrov zu unterliegen. Beim ATP Turnier in Stuttgart im gleichen Jahr bezwang der 180 cm große Stebe Nikolai Davydenko und Fabio Fognini. Im gleichen Jahr bezwang er kurz danach am Hamburger Rothenbaum den spanischen Weltranglisten-Ersten Juan-Carlos Ferrero. In Bangkok gewann Marcel-Cedrik Stebe einige Wochen später seinen ersten Titel auf der ATP Challenger tour. Im Februar 2012 wurde er erstmals in die Deutsche Davis Cup Mannschaft berufen.
Zwischen Oktober 2013 bis März 2016 konnte Marcel nicht auf der ATP tour spielen, viele Verletzungen – darunter eine langwierige Hüftverletzung – zwangen ihn zu einer längeren Pause. Aber im Jahr 2017 ging es wieder für den sympathischen Stebe wieder los und er erreichte schnell wieder die Top 75 der ATP Weltrangliste.
2018 musste sich Stebe einer weiteren Handgelenks-Op unterziehen, was ihn zunächst wieder zurückwarf. 2019 dann die erfolgreiche Rückkehr beim ATP tour Turnier in Gstaad. Dort erreichte er nach Siegen gegen Corentin Moutet (FRA), Jiri Vesely (CZE) und Thomas Fabbiano (ITA), das Finale, welches er dann jedoch gegen Albert Ramos (ESP) verlor.

Von Admin